MENU

Chemisches Gleichgewicht

1 Umkehrbare Reaktionen

1.1 Beispiel: Ammoniumchlorid

a) Bildung von Ammoniumchlorid (vgl. Versuchsskizze - Heftaufschrieb)

Über ein geöffnetes Schnappdeckelglas stellt man ein umgekehrtes Becherglas, in welchem sich konzentrierte Salzsäure befindet.

 

Versuchsaufbau Chlorwasserstoff und Ammoniak bilden Ammoniumchlorid

Beobachtung

In dem Raum wischen Schnappdeckelglas und Filterpapier bildet sich ein weißer Rauch. Auf der Glasplatte bildet sich eine Schicht mit einem kristallinen weißen Feststoff.  

Auswertung:  

01 ta bildung ammoniumchlorid

 

Allgemeines Protolyseschema

In der obigen Abbildung sind Fehler drin: 

Richtig ist: Starke Säure 1 + starke Base 2 --> schwache Base 1 + schwache Säure 2

 (Dank an Fiona Ulrich für die Korrektur). 

 

Protolyseschema zur Bildung von Ammoniumchlorid

 

b) Zerlegung von Ammoniumchlorid (vgl. Versuchsskizze: s. Schülerübungen AB )

Experiment: Man erhitzt in einem Reagenzglas festes Ammoniumchlorid. 

01 ab zerlegung von ammoniumchlorid   lehrer

Beobachtung: das pH-Papier färbt sich sowohl rot (Hinweis einer Säure) wie auch blau (Hinweis einer Base). 

Auswertung

01 ta zerlegung ammoniumchlorid

 

01 ta protolysenschema   zerlegung ammoniumchlorid


c) Bildung und Zerlegung von Ammoniumchlorid

NH₃     +       HCl     ⇌ NH₄Cl
Ammoniak        Chlorwasserstoff        Ammoniumchlorid

 

Hinweis: Die Reaktionen auf dem befeuchteten Indikatorpapier lauten: 

HCl + H₂O → H₃O⁺ + Cl⁻

NH₃ + H₂O → NH₄⁺ + OH⁻